Die Kickers 2010 aus Kareth stellten ein hochkarätig besetztes Hallenturnier auf die Beine. F: Staudinger
Dramatisches Finale beim Kickers Hallencup
Kickers Classics bezwingen 22 Cojones im Finale erst nach 7m-Schießen mit 3:2 +++ FC Haudaneben sichert sich überraschend Platz 3 gegen die Giovannis

Am Samstag, den 16. Januar 2016, veranstalteten die Kickers ihr Jubiläumsturnier zum 5-jährigen Bestehen in der Gemeindehalle Kareth-Lappersdorf. 10 Teams traten in 2 Gruppen in einem hochkarätig besetzten Hallenturnier gegeneinander an und die Spiele waren bis zum Schluss ausgeglichen und spannend. Am Ende konnten die Kickers Classics nach einem dramatischen Finale, das erst im 7m-Schießen entschieden wurde und eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte, den Siegerpokal in die Höhe stemmen. Finalgegner Veintidos Cojones war als einziges Team ungeschlagen geblieben und unterlag schließlich in der "Lotterie" aufgrund eines einzigen Fehlschusses mit 2:3. Den 3. Platz sicherte sich überraschend der FC Haudaneben, der etablierte Teams wie die Pony Soccer Champs und OJPP hinter sich ließ und sich im Platzierungsspiel gegen die mit Landes- und Bezirksliga erfahrenen Spielern bestückte Mannschaft der Giovannis knapp mit 2:1 durchsetzen konnte.

 

Die Kickers 2010 haben ein fantastisches Turnier auf die Beine gestellt. Die teilnehmenden Teams waren teilweise hervorragend bestückt und kämpften um die begehrten 6 Pokale (1., 2. und 3. Platz sowie Torschützenkönig, bester Torwart und Bierkönige). Von der Bayernliga bis runter zur B-Klasse waren Spieler aus allen Klassen vertreten. Prominentester Akteur dürfte Tobias Hoch vom Bayernligisten SSV Jahn Regensburg II gewesen sein, der für die Dampfwalze auflief. Mit Robert Bierzynski von den Giovannis, Robert Brunner von den Kickers Classics und Manuel Joch von den Cojones gaben sich aber auch einige Landesliga-erfahrene Spieler die Ehre.  

 



Die Veintidos Cojones aus der Bunten Liga Regensburg konnten sich über einen guten 2. Platz freuen. F: Staudinger

 

 

Organisator Manuel Pozeb von den Kickers ist mit dem Verlauf des Turniers sehr zufrieden: "Es war ein super Turnier mit tollen Teams und bis auf ein paar emotionale Momente, wie es im Fussball eben ist, verlief alles friedlich. Die zahlreichen Zuschauer in der Halle machten eine Bombenstimmung und das Finale mit 7m-Schießen hätte spannender nicht sein können. Da standen sich wirklich zwei Teams auf Augenhöhe gegenüber. Mich freut es für die Kickers Classics, die sich den Turniersieg dank einer hervorragenden Teamleistung über das gesamte Turnier hinweg verdient haben", ließ Pozeb verlauten.

 


Die Kickers 2010 in Gruppe B erwischten einen nicht ganz so guten Tag und konnten insgesamt nur drei Punkte gegen Nasse Wiese einfahren. "Ich glaube, man merkte uns noch die Strapazen vom Vortag an, als wir mit dem Aufbau beschäftigt waren", ergänzte Pozeb. "Alles in allem war es aber ein sehr gelungenes Turnier und wir wollen auf jeden Fall versuchen, dieses Event zu wiederholen", lässt Pozeb abschließend verlauten.

 


Dominik Zollner (re.) von den Kickers Classics wurde mit 7 Treffern bester Torschütze des Turniers. F: Staudinger


Die Kickers Classics sind ihrer Rolle gerecht geworden und haben ein starkes Turnier gespielt. Sie mussten auf ihrem Weg zum Titel alles geben und unterlagen nur den Pony Soccer Champs in der Vorrunde mit 1:3. Überaus stark präsentierten sich auch die Cojones, die im gesamten Turnierverlauf nur 4 Gegentreffer hinnehmen mussten und im torlos gebliebenen Finale erst im 7m-Schießen zu bezwingen waren. Manuel Joch von den Cojones wurde als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet. Die Überraschungsmannschaft war der FC Haudaneben, der sich im Spiel um Platz 3 mit 2:1 gegen die Giovannis durchsetzen konnte. "Eigentlich wollten wir nur ein bisschen Fussball spielen und Spaß haben, aber es freut mich sehr, dass wir mit dieser Truppe den 3. Platz geholt haben", erklärt FC-Kapitän Robert Rüdiger.

... lade FuPa Widget ...
Kickers Hallencup 2016 auf FuPa
... lade Modul ...
Das Voting auf FuPa